UFOs Down Under: Australiens beste Sichtungen


image

UFOs sind ein Thema in Australien. Dies zeigt die schrittweise Freigabe von ehemals geheimen Akten durch die Regierung. Grund genug sich die besten Fälle genauer anzusehen.

Von Tobias Berg

Der “Sea Fury-Fall“

Am 16. Dezember 1954 berichtete der Sydney Morning Herald, dass die Nowra Naval Air Basis in Alarmbereitschaft versetzt wurde und eine intensive Suche nach unidentifizierten Objekten durchgeführen ließ. Grund für den Alarm war die UFO-Sichtung eines Piloten der Luftwaffe am 31. August selbigen Jahres.

In der fraglichen Nacht hatte der Pilot eines Sea Fury-Kampfflugzeuges während eines Fluges zwei Objekte in der Gegend von Goulburn beobachtet. Die Objekte leuchteten und bewegten sich schneller als sein eigenes Flugzeug, welches eine Geschwindigkeit von etwa 220 Konoten hatte. In einer Höhe von etwa 4,600 Metern kamen die Objekte bei ihrem Vorbeiflug dem Flugzeug relativ nahe. Über Funk meldete der Pilot die Objekte der Station Nowra. Die Radarlotsen lokalisierten daraufhin die Sea Fury und registrierten auf ihren Schirmen auch zwei unbekannte Signale in der Nähe des Flugzeuges.

Während eines Besuches des damaligen Navy-Ministers Josiah Francis auf der Basis hatten einige Offiziere, die Zeugen des Vorfalls waren, mit der Presse gesprochen und wiesen darauf hin, dass die Untersuchung des Vorfalls streng geheim sei.

Der “Westall Highschool-Fall”

Am 6. April 1966 beobachteten verblüffte Schüler und Lehrer einer Schule in Melbourne, wie zwei scheibenförmige Objekte, die in etwa die Größe eines PKWs hatten, auf einem neben der Schule angrenzenden Feld landeten. Gegenüber einer Zeitung beschrieb der Naturkundelehrer Andrew Greenwood die Objekte als „silber-grün und diskusförmig“.

Nachdem die UFOs gelandet waren, rannten die Zeugen in Richtung der Objekte, um diese besser beobachten zu können. Dabei erreichten einige der Schüler die Objekte, nachdem sie über einen Zaun geklettert waren. Etwa 20 Minuten nachdem die Objekte gelandet waren, flogen sie mit großer Geschwindigkeit davon, wobei eines der Objekte nach Westen flog während das andere ein kleines Flugzeug zu umkreisen schien, bevor es in Richtung Süden verschwand. An der Landestelle wurden verbrannte Stücke von Erde gefunden.

Später berichteten sowohl Lehrer als auch ehemlalige Schüler aus Westall, dass sie von Regierungsangehörigen gedrängt, teilweise sogar bedroht wurden, stillschweigen über den Vorfall zu bewahren. Die über 200 Zeugen machen den Westall Highschool-Fall zu einem der glaubwürdigsten australischen UFO-Ereignisse…

Hier mehr lesen und sehen inkl. interessanter Augenzeugen:

via Exopolitik Deutschland | UFOs Down Under: Australiens beste Sichtungen.

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s