Wie 100 Affen den Weltfrieden schaffen – Erster Weltfrieden


Wie 100 Affen den Weltfrieden schaffen.

image

Wissenschaftler haben einer wildlebenden Gruppe Affen (mehrere Hundert) auf einer japanischen Insel, Süsskartoffeln in den Sand gelegt.

Die Affen lieben diese Kartoffelart sehr wegen der Süße. Nur die Erde und der Sand der an den Kartoffeln klebte, störten ihren Genuss.

Die Wissenschaftler zeigten den Affenkindern, wie man die Kartoffeln im Wasser von Erde und Sand säubern kann.

Diesen Trick übernahmen die gelehrigen Affenkinder sehr schnell. Auch die Affenmütter jener Affenkinder die diesen Trick gelernt hatten, schauten ihn sich bei den Jungtieren ab. Sie begannen ebenso die Vorzüge der sauberen Kartoffel zu genießen.

Die andere Affen ohne Nachwuchs blieben zunächst bei der alten Methode, nämlich die Kartoffeln mit dem Sand und Dreck zu essen.

Doch nach und nach haben immer mehr Affen den Fortschritt erkannt und die Kartoffeln vor dem Verzehr im Wasser sauber gewaschen.

Doch dann kam die Überraschung.

Nach mehreren Tagen haben schon viel mehr Affen die Kartoffeln vor dem Verzehr gereinigt.

Nehmen wir an, es waren es 99 Affen.

Und auch am nächsten Morgen begannen wieder mehr Affen als am Vortag, die Süßkartoffel zu waschen. Es ist schwer oder gar unmöglich die korrekte Zahl der Affen anzugeben, doch nehmen wir an, das nun auch der 100. Affe die Waschtechnik übernommen hat. Doch plötzlich stellten die Wissenschaftler fest, dass nun alle anderen Affen der Gruppe, die Süsskartoffeln vor dem Verzehr zu waschen begannen.

Der geistige Funke war also übergesprungen!

Die Erkenntnis der Wissenschaftler war also:

Wenn eine ganz bestimmte Anzahl Menschen oder Affen, in diesem Beispiel die Zahl 100, ein bestimmtes Bewusstsein erreicht, dann geht dieses Bewusstsein von Geist zu Geist über und erfasst plötzlich alle.

Aber das war noch nicht alles.

Vom weit entfernten Festland erhielten Sie eine Nachricht ihrer Wissenschaftskollegen, das in deren Affenkolonien, ohne Einwirken der Wissenschaftler, die Affen ebenfalls die Kartoffeln zu waschen begannen!

Wenn viele das Gleiche denken, dann ist das Ergebnis größer als die Summe der einzelnen Gedanken.

Die Gedanken werden zum Kraftfeld, es dehnt sich aus und der geistige Funke springt über.

Für diese Kraftfelder gibt es viele Beispiele. Als besonders populär sind die Montagsdemos in der damaligen DDR zu nennen.

Ein winzig kleiner Versprecher, in einem Moment während weder räumlich noch zeitliche eine Demo für die Öffnung der Mauer stattfand, reichte eine sehr geringe Unaufmerksamkeit eines Leaders, so das sich die Tore in die Freiheit öffneten.

Bei weltweit emotional erlebten Ereignissen, wie Lady Diana’s Tod, 9/11, Beginn des Irak Krieges, usw. können Wissenschaftler ein Rauschen an Messeinrichtungen feststellen, das dem morphischen Feld zugeordnet wird.

Morphisches Feld | Das Bewusstsein des Feldes | Morphische Felder

Die Geschichte der 100 Affen basiert auf einer wissenschaftlichen Arbeit aus den 1950ger Jahren, die im Buch „The Hundreth Monkey“ (Ken Keyes Jr.) beschrieben wird.

Der Weltfrieden ist möglich, wenn eine bestimmte Anzahl an Menschen ihn sich wünscht!

Die notwendige Anzahl der Menschen die den Frieden bewirken können, wird auch kritische Masse genannt und entspricht der Geschichte der 100 Affen.

Wenn viele das Gleiche denken, dann ist das Ergebnis größer als die Summe der einzelnen Gedanken.

…größer als die Summe der einzelnen Gedanken?

..Gedanken!

Ich denke gerade an Dich. Bist Du der 100. Affe der das Feld überspringen lässt?

Weil immer mehr Menschen mehr verstehen als bisher, entsteht der Erste-Weltfrieden.

viaWie 100 Affen den Weltfrieden schaffen. – Erster Weltfrieden.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s