Wie 100 Affen den Weltfrieden schaffen – Erster Weltfrieden


Wie 100 Affen den Weltfrieden schaffen. Wissenschaftler haben einer wildlebenden Gruppe Affen (mehrere Hundert) auf einer japanischen Insel, Süsskartoffeln in den Sand gelegt. Die Affen lieben diese Kartoffelart sehr wegen der Süße. Nur die Erde und der Sand der an den Kartoffeln klebte, störten ihren Genuss. Die Wissenschaftler zeigten den Affenkindern, wie man die Kartoffeln …

Der Erste Weltfrieden – Wie 100 Affen, den Weltfrieden schaffen


Wie 100 Affen, den Weltfrieden schaffen. Alles driftet auseinander anstatt friedvoll eins zu sein! Heute ist der 12.04.2015. Wie geht es Ihnen heute? Für mich fühlt es sich an, als brennt die ganze Welt. Die Gräben zwischen den Menschen einerseits und gegenüber auf der anderen Seite die Religionen, Wirtschaft und Politik, werden immer tiefer. Aber …

Unsere größte Angst – YouTube


Interessanter Ausschnitt aus dem Film Coach Carter "Unsere größte Angst ist nicht unzulänglich zu sein. Unsere größte Angst besteht darin, grenzenlos mächtig zu sein. Unser Licht, nicht unsere Dunkelheit ängstigt uns am meisten. Es dient der Welt nicht, wenn Du Dich klein machst. Dich klein zu machen, nur damit sich andere um Dich herum nicht …

Botschaft von Luzifer


Wow das ist mal abgefahren 👹

Freigeist-Forum-Tübingen: Die Belebung von Materie II die 5te Herzkammer


Teil II Das Herz und die 5te Herzkammer, die kosmische Energie-Bio-Maschine unseres Organismus hier zum Teil I hier zum Teil III Unser Herz gilt als das Leistungsstärkste Organ und ist bekanntlich die Pumpe unseres Organismus, mit dem unser Blut durch unseren Kreislauf gejagt wird und so jede Zelle mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt wird. Doch …

Der große Wandel 2015 – ein Ausblick


Wir werden die bewussten Schöpfer unserer Welt sein die wir lange unbewusst gewesen sind Die Welt der Menschen ist wieder in Ausgleich, nach der dunklen Portalöffnung im Vorfeld der Wintersonnenwende. Es gab es ein großes Kräftemessen, das die Liebe am 21.12.2014  für sich entscheiden konnte. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten. Das besondere an dem …