Copilot Andreas Lubitz unschuldig aber CIA-ferngesteuert


Gegen den Strom

Von http://www.politaia.org/

von Henning Witte, Stockholm 2015-03-27 10:53 Die für ihre Wahrheitsverbreitung bekannten Altmedien haben den Co-Piloten Andreas Lubitz des zerstörten Airbus […]

von Henning Witte, Stockholm

2015-03-27 10:53

Die für ihre Wahrheitsverbreitung bekannten Altmedien haben den Co-Piloten Andreas Lubitz des zerstörten Airbus A320 von Germanwings bereits abgeurteilt. Er habe die Katastrophe willentlich verursacht. Dafür gibt es aber noch keine Beweise, nur ein paar schwerverständliche Indizien.

1. Es ist möglich aber nicht sehr wahrscheinlich, daß die Geheimdienste ein falsches Tonzeugnis untergeschmuggelt haben.

2. Die Daten der technischen Black Box, des Flugdatenschreibers (FDR),fehlen noch. Daraus könnten andere Erkenntnisse resultieren.

3. Die Möglichkeit, daß die CIA/NSA, also westliche Geheimdienste, den Verlust des Flugzeuges verursacht haben, wird überhaupt nicht diskutiert.

Ich habe als Anwalt der Opfer der Estoniakatastrophe seit 20 Jahren Erfahrungen sammeln müssen, daß der Untergang dieser Fähre kein Unfall war, sondern von Geheimdiensten verursacht wurde. Im Fall der M/S Estonia ging der schwedische Regierungschef Carl Bildt noch am ersten Tag, dem 28.09.1994, an die Öffentlichkeit und prangerte die deutsche…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.255 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s