Hunderte Schweden lassen sich Chip in die Hand implantieren


Unfassbar. Dummheit kennt keine Grenzen. Die Pläne dahinter sind grausam. Informiert euch über RFID Chips, NWO und Illuminaten. Es geht um volle Kontrolle und 100% Transparenz.

WISSEN IST MACHT

foto: reuters/chip east Der Chip in der Hand – erkennbar an dem kleinen Schnitt – kann mit anderen Geräten kommunizieren. foto: reuters/chip east
Der Chip in der Hand – erkennbar an dem kleinen Schnitt – kann mit anderen Geräten kommunizieren.

Die „Cyborgs“ sind auf dem Vormarsch – und nutzen ihre Chips, um Türen und Drucker zu bedienen

Der Eingriff ist kurz, aber schmerzhaft: Ein Schnitt zwischen Daumen und Zeigefinger, dann wird ein kleiner RFID-Chip unter die Haut geschoben und die Wunde genäht. Das Ergebnis, nach einigen Wochen Heilungszeit: Der Chip-Inhaber kann künftig Sicherheitstüren öffnen oder Geräte entsperren, ohne in der Tasche nach dem passenden Schlüssel oder der passenden Karte kramen zu müssen. Ob diese minimale Zeitersparnis den Aufwand wert ist, beantworteten in Schweden bereits mehr als dreihundert Personen mit Ja.

Verein gegründet

Sie sind Teil einer Community, an deren Spitze der Verein Bionyfiken steht. Die Organisation will dafür sorgen, dass neue körpertechnologische Verfahren in der Gesellschaft ankommen. Dazu wird etwa ein neues Bürohaus genutzt, in dem Start-ups und andere Einrichtungen…

Ursprünglichen Post anzeigen 247 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s