Kiew meldet 1750 tote Soldaten seit Beginn des Sondereinsatzes in Ostukraine


Grausam und überflüssige Machtspiele der 1% superreichen Eltien. Wann hört das endlich auf? Wieviele unschuldige Menschen, darunter Zivilisten wie du und ich, Frauen und Kinder. Das ist finster!

Gegen den Strom

(Admin: Und es soll immer noch mehr Geld fließen für noch mehr Tote. Und hat jemand die toten Zivilisten gezählt, wieviel Kinder waren es denn).

Ukrainisches Militär

1739457

Seit Beginn des Sondereinsatzes im Osten der Ukraine sind nach Stand vom 1. Februar 1750 ukrainische Militärs getötet worden, teilte das ukrainische Verteidigungsministerium am Sonntagabend mit.

Zuvor hatte Alexander Sachartschenko, der Chef der selbsterklärten Volksrepublik, gesagt, dass Tausende Soldaten allein bei den Gefechten um Debalzewo ihr Leben verloren haben.Die schweren Gefechte zwischen Militär und Milizen in der Ost-Ukraine dauerten seit April 2014 an. Nach dem Sturz von Präsident Viktor Janukowitsch im Februar 2014 schickte die neue ukrainische Regierung Truppen gegen die östlichen Kohlebergbau-Gebiete Donezk und Lugansk, weil diese den nationalistisch geprägten Machtwechsel nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten. Die Regierung in Kiew hat die westlichen Staaten, die den…

Ursprünglichen Post anzeigen 27 weitere Wörter

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s