Wirkstoff aus Olivenöl: »Waffe« gegen Krebs?


von Andreas von Rétyi

Wie Forscher jetzt bestätigen, verfügt ein besonderer Wirkstoff von Olivenöl über die erstaunliche Fähigkeit, Krebszellen in kürzester Zeit zu töten. Schon nach nur einer halben Stunde sterben sie ab, während gesunde Zellen keinen Schaden erleiden.

Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein: Oleocanthal, eine in Olivenöl vorkommende chemische Verbindung, soll Tumore kollabieren lassen. Dabei läuft deren Zerstörung wesentlich schneller ab, als beim programmierten Zelltod, wie ihn die Natur entwickelt hat. Für gewöhnlich setzt diese Apoptose bei fortschreitender Entartung einer Zelle von selbst ein. Sie dauert zwischen 16 und 24 Stunden, wobei Krebszellen leider in der Lage sind, dieses Todesprogramm zu deaktivieren.

Sobald aber Oleocanthal ins Innere einer malignen Zelle gerät, stirbt sie innerhalb von nur einer halben Stunde, so erklären jetzt Wissenschaftler der amerikanischen Rutgers-Universität. Zunächst gingen sie davon aus, dass die Substanz ein Schlüsselprotein für die Apoptose aktiviert und damit den Zelltod einleitet. Bis sie feststellten, wie ungewöhnlich schnell der Vorgang abläuft. Also muss dabei noch etwas anderes im Spiel sein.

Die Forscher glauben mittlerweile auch zu wissen, was geschieht: In Labortests fanden sie heraus, dass die Krebszellen von ihren eigenen Enzymen getötet werden. Oleocanthal punktiert winzige Proteinbläschen innerhalb der tierischen Zelle, die Lysosomen. Sie enthalten zahlreiche Verdauungsenzyme, um diverse Makromoleküle aufzulösen. Werden die Zellorganellen durchlässig, öffnet sich sozusagen Pandoras Büchse. Die Lysosomen gleichen einem mikroskopischen Abfalleimer, hier wird der zellulare Müll angehäuft.

Allerdings sind die winzigen Gebilde auch in der Lage, diese Abfälle wieder aufzubereiten. Doch wenn Oleocanthal die Lysosomen knackt, ergießt sich der Molekülschrott in die maligne Zelle. Paul Breslin, Professor für Ernährungswissenschaften an der Rutgers-Universität, verdeutlicht die Folgen mit einem recht drastischen Bild: »Wenn Sie eines dieser Dinger öffnen, ist wirklich die Hölle los!«

In diesem Falle aber könnte die Hölle himmlische Folgen haben… Link klicken um den ganzen Artikel zu lesen:

Wirkstoff aus Olivenöl: »Waffe« gegen Krebs? – Kopp Online.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s