Das haben 100 Jahre Zucht aus Hunden gemacht


Das Aussehen eines Hundes ist heutzutage das wichtigste Merkmal für einen Züchter. Über die Jahre hat sich für die verschiedenen Rassen ein Schönheitsideal herausgebildet, das fast nichts mehr mit der ursprünglichen Form des Hundes gemeinsam hat. Die Folgen sind schlimm.

Ob Atemnot, Lähmungen oder entzündete Augen: Die extreme Herauszüchtung bestimmter Merkmale führt bei Rassehunden oft zu Erkrankungen und starken Leiden.

Das beste Beispiel ist der Mops. Seine Schnauze wurde so weit zurückgezüchtet, dass die Hunde oftmals an Missbildungen des Gaumens, Atemproblemen und Schwierigkeiten beim Schlucken leiden. Schäferhunde sind wegen ihrer abgeknickten Rückenwirbelsäule anfällig für Hüftdefekte.

Hier geht’s zum ganzen Artikel und den Fotos

Ich finde diesen übertrieben Züchtungen nicht gut. Oft geht es nur ums Geld. Deshalb habe ich und würde ich mir immer wieder einen Hund nicht beim Züchter holen, sondern immer aus eine liebevollen Familie, wo alles stimmt und zB die Welpen nur zur Welt kamen als erster Wurf, damit die Hündin keinen Gebärmutterhalskrebs bekommt.

Stay strong. Gruss Harley

2015/01/img_0097-0.png

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s