Schlachtfeld Öffentliche Meinung – Wie die CIA weltweit Medien, Kunst und Kultur auf Linie bringt | RT Deutsch


Die Öffentliche Meinung ist Arena eines Kampfes um Deutungshoheit, Agenda-Setting und konkrete Interpretationen von Wirklichkeit. Kein Herrschaftssystem kann es sich leisten, dieses Feld zu ignorieren. Mit besonders ausgefeilten Methoden der Beeinflussung der Öffentlichen Meinung arbeiten seit Jahrzehnten westliche Geheimdienste. Für Aufsehen sorgte etwa die CIA-Operation “Mockingbird”, die in den 1950er bis 1970er Jahren darauf ausgerichtet …

Nicht nur Folter: CIA führte Menschenversuche durch


Ein auf Antrag neu freigegebenes Dokument bestätigt, dass die CIA ausdrückliche Leitlinien für Menschenversuche hat. Nicht nur die Folter während Verhören gehören demnach zur Praxis des US-Geheimdienstes. Von Marco Maier Die britische Zeitung The Guardian veröffentlichte heute Dokumente, die im Rahmen des Freedom of Information Acts auf Anfrage der American Civil Liberties Union (ACLU) freigegeben wurden. Allerdings …

Koffer voller Bargeld CIA-Million landet bei den Taliban


Sehr gut vorstellbar und abartig zugleich

Das Erwachen der Valkyrjar

2ujn2407

Der amerikanische Geheimdienst CIA schleust jahrelang Bargeld nach Afghanistan. Mit dem Geld soll die Regierung von Präsident Karzai unterstützt werden. Doch ein großer Teil des Geldes landet ausgerechnet beim Erzfeind.

Die USA lehnen Zahlungen an Terroristen strikt ab. Auch bei Entführungen verfolgen sie eine klare Linie: Kein Lösegeld. Zumindest ist dies die offizielle Version des Weißen Hauses. Doch entgegen dieser klaren Vorgabe ist zumindest in Afghanistan offenbar US-Geld geflossen – ausgerechnet an Al-Kaida.

Wie die „New York Times“ unter Berufung auf Gerichtsunterlagen berichtet, sind  rund eine Million Dollar aus einem geheimen Fonds der Amerikaner für die afghanische Regierung bei der Terrororganisation gelandet. Demnach gehörte das Geld zu einer Summe von fünf Millionen Dollar, die die Regierung in Kabul 2010 für die Freilassung eines afghanischen Diplomaten aus der Geiselhaft der Islamisten zahlte.

„Gott hat uns diesem Monat mit einem großen Geldbetrag gesegnet“, schrieb ein führender Al-Kaida-Manager damals in einem Brief an…

Ursprünglichen Post anzeigen 178 weitere Wörter

DER FEHLENDE PART: Die Schattenwelt der Geheimdienste


Live übertragen am 04.03.2015 Christoph Hörstel, politischer Berater und Journalist, zur “Schattenwelt der Geheimdienste” Detlef Hensche, ehemaliger Gewerkschaftsvorsitzender und Rechtsanwalt, und Ken Jebsen, Journalist und Gründer von KenFM, zu Generalstreiks und politischen Streiks viaDER FEHLENDE PART: Die Schattenwelt der Geheimdienste [E 78] - YouTube.

Blackwater/Academi: Monsantos Privatarmee und die Ukraine


Es bedarf nicht mehr als simpler Mathematik um zu verstehen, weshalb die Söldner von Academi (früher Blackwater) in der Ukraine fleißig mitmischen. Eigentümer Monsanto hat mit dem fruchtbaren Schwarzerdeboden eigene Pläne, denen die Rebellen im Osten eben im Weg stehen. Zwei und Zwei macht eben Vier. Von Marco Maier CIANicht nur die Oligarchen der Ukraine …

Der perfekte Lauschangriff


Der perfekte Lauschangriff Wer ein Smart-TV von Samsung besitzt, sollte womöglich den Raum verlassen: Das Gerät hört nämlich ihr Gespräch mit. Denn die Samsung TV Geräte nutzen das Prinzip der Spracherkennung...